Die Sailing Champions-League

Die Sailing Champions-League wurde 2013 erstmals ausgetragen und erstmalig segelten die besten Clubs Europas gegeneinander. Der klassische Wettkampf "Club gegen Club" trägst seitden dazu bei das Segler im direkten Vergleich für Ihren Club im fairen Wettkampf messen und somit der gesamte Club in einen bis dahin im Segelsport nicht bekannten Bann gezogen wird. 

Duch die technischen Möglichkeiten der neuen Medien sowie der Race Analyse Applikation von SAP Sailing Analytics, können Fans und Segelintereisierte die Regatten in einer neuen Dimension online mitverfolgen und natürlich mitfiebern. Sozusagen "Sailing 4.0".

Das Format

Seit diesem Jahr gibt es zusätzlich zum finalen Event eine Qualifikationsrunde in der sich die 2. und 3. platzierten Clubs der jeweiligen Nationalen Liga für das Finale Qualifzieren können. Zusätzlich werden vom Steering Commitee der Sailing Champions-League Wild Cards vergeben an Clubs, welche im eigene Land noch keine Segel-Liga umgesetzt haben aber nach Sichtung entsprechendes Potential. Die besten 16 Clubs der Qualifikation sind für die Teilnahme im Finale berechtigt.

Fix qualifiziert sind die jeweiligen Meister der nationalen Ligen sowie der aktuelle Sailing Champions-League Gewinner aus dem Vorjahr als auch das Team des ausführenden Clubs. (16 Clubs)

Finale 2015 (Porto Cervo, Sardinien, ITA)