Jahr 2 der Segel-Bundesliga – Größer, Besser, Schneller

Copyright: SBL/Wolfgang Schreder

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr erlebt die Österreichische Segel-Bundesliga 2016 einen wahren Boom – 18 Teams segeln heuer in vier Regatten um den begehrten Titel. Zudem schloss man einen in Europa einzigartigen Deal ab und stellt zu allen vier Regatten mit der Sunbeam 22.1 eine durchgängige Bootsklasse. Den Auftakt macht die Segel-Bundesliga von 10. – 12. Juni am Traunsee.

Die Österreichische Segel-Bundesliga schlug gleich im ersten Jahr richtig ein. Die teilnehmenden Vereine waren von dem neuen Format begeistert. Für 2016 wurde deshalb die Liga auf 18 Teams aufgestockt und das Interesse dahinter ist ungebrochen. Im September wird daher erneut eine Qualifikationsregatta gesegelt.

Wurde 2015 der Österreichische Meister in zwei Regatten ermittelt, wird heuer in ganz Österreich an vier Revieren gesegelt:

1. Regatta, 10.-12. Juni 2016, Union Yacht Club, Gmunden am Traunsee

2. Regatta, 24.-26. Juni 2016, Yacht Club Velden, Velden am Wörthersee

3. Regatta, 05.-07. August 2016, Österreichischer Segel-Verband, Neusiedl am See

4. Regatta, 09.-11. September 2016, Yacht Club Bregenz, Bregenz am Bodensee

Copyright: David Pichler/www.dapic.rocks

Sunbeam 22.1 speziell für Bundesliga adaptiert

Schöchl und die Österreichische Segel-Bundesliga fixierten im Jänner 2016 die Rahmenbedingungen für  die gemeinsame Zusammenarbeit. Die Österreichische Segel-Bundesliga ist damit die einzige Bundesliga  in Europa, die direkt mit einer Werft zusammenarbeitet.

Die „Sunbeam 22.1.“ ist eine komplette Neuauflage der „Sunbeam 22“. Extra für die Österreichische Bundesliga baut Schöchl auf dieser Basis eine eigene Regattaversion der Neuauflage. In den Gesprächen konnte das Ligamanagement seine Wünsche einbringen, die in der Fertigung auch berücksichtigt wurden. So ist die Regattaversion bspw. Um ganze 200kg leichter. Auch der Deckaufbau unterscheidet sich deutlich von der Standard-Version mit Ausreitgurten und vom Cockpit aus bedienbarem Gennaker-Baum. 

Premiere am Traunsee

Die Sunbeam erlebt seine Jungfernfahrt offiziell beim Auftakt der Österreichischen Segel-Bundesliga am 10. Juni 2016 am Traunsee. Eine Woche zuvor können die Teams das speziell für die Segel-Bundesliga konzipierte Boot am Mattsee bei Salzburg testen. 

Der Modus – Jeder gegen jeden

Der Grundgedanke der Österreichischen Segelbundesliga heißt „jeder Verein segelt gegen jeden und das in möglichst vielen Kombinationen“. Jeder der 18 teilnehmenden Vereine stellt dafür ein Kaderteam, das maximal 20 SeglerInnen umfasst.

An jedem Ligawochenende treten alle Vereine gegeneinander an. In gelosten Gruppen von jeweils sechs Kaderteams wird in Kurz-Rennen gegeneinander um Punkte gesegelt. Ein Rennen wird auf rund 15 Minuten ausgelegt. Nach drei Rennen ist jeder Verein einmal gesegelt und damit eine Runde absolviert. Die Boote werden getauscht, genauso auch die Zusammensetzung der nächsten drei Rennen. Ein Bundesliga-Event geht insgesamt von Freitag bis Sonntag, also über drei Regattatage.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Regatten können die Teams zu den vier Seglern am Boot auch zwei Ersatzleute pro Wochenende nominieren. Vergleichbar dem Eishockey oder Handball kann nach jeder Wettfahrt beliebig gewechselt werden, um sich damit Wind- und Wetterverhältnissen optimal anzupassen. Natürlich stehen dadurch auch völlig neue taktische Varianten im Segelsport zur Verfügung.

In Anlehnung an das Vorbild Fußballbundesliga sind auch die verwendeten Begrifflichkeiten gängig: es gibt eine Liga - Tabelle, ebenso wie einen Meisterteller. Dem Sieger der Gesamtwertung aus den heurigen Events wird der Titel „Österreichischer Meister“ verliehen.

Wolfgang Schreder, Österreichische Segel-Bundesliga: „Unsere Erwartungen wurden bereits im ersten Jahr bei weitem übertroffen. Mit heuer 18 Teams und vier Regatten konnten wir heuer einen großen Schritt nach vorne machen. Das Format hat überzeugt und nun wollen wir es kontinuierlich mit den Klubs weiterentwickeln.“

Alle Termine der Österreichischen Segel-Bundesliga 2016 im Überblick

1. Regatta, 10.-12. Juni 2016, Union Yacht Club, Gmunden am Traunsee

2. Regatta, 24.-26. Juni 2016, Yacht Club Velden, Velden am Wörthersee

3. Regatta, 05.-07. August 2016, Österreichischer Segel-Verband, Neusiedl am See

4. Regatta, 09.-11. September 2016, Yacht Club Bregenz, Bregenz am Bodensee

Qualifikationsregatta, 15. – 16. Oktober 2016, Union Yacht Club Wolfgangsee, St.Gilgen (Wolfgangsee)