Beinhartes Kopf-an-Kopf-Rennen

Copyright: David Pichler/www.dapic.rocks

Bei abwechslungsreichen und ansprechenden Windbedingungen barg auch Tag 2 der Österreichischen Segel-Bundesliga in Velden am Wörthersee einige Überraschungen. Nach nun insgesamt sieben Flights und 21 Rennen führt der Burgenländische Yachtclub knapp vor dem Segelclub Mattsee. Ihnen dicht auf den Fersen ist der SCTWV Achensee, der mit 3 Siegen heute das mäßige Ergebnis von gestern wettmachte. Bundesliga-Rookie Yacht Club Hard verpatzte noch im letzten Rennen des Tages seine Top-3-Ambitionen und landete auf Platz 4, punktegleich mit dem amtierenden Meister Yacht Club Bregenz. Vor allem die Top 10 der 18 teilnehmenden Clubs liegen sehr dicht beisammen. Die Ausgangslage für die morgigen, entscheidenden Rennen könnte spannender nicht sein.

Copyright: David Pichler/www.dapic.rocks

Gegner auf Augenhöhe

„Neuer Tag, neues Glück“ – dieser Spruch bewahrheitet sich heute, Samstag, Tag 2 des Segelbundes-Liga-Wochenendes in Velden am Wörthersee erneut. Bis am späten Nachmittag konnte zügig ein Rennen ums andere gesegelt werden. Von Anfang an lieferten sich der gestrige Führende und amtierende Vizemeister Burgenländischer Yachtclub und der Segelclub Mattsee ein hartes Duell. Dabei bestätigte  die BYC – Crew von René Mangold und Clemens Kruse ihre Führungsambitionen und führt mit 13 Punkten. Der Segelclub Mattsee unterstrich mit zwei Siegen ebenfalls seine Favoritenrolle für das Regattawochenende am Wörthersee. Zu den großen Gewinnern von Tag 2 in Velden zählt das Team vom SCTWV vom Achensee. Die Mannschaft rund um Caro Flatscher und Michael Meister konnte den gestrigen verpatzten Tag heute mit drei 1. und einem 2. Platz mehr als nur wiedergutmachen. Sie halten jetzt auf Platz 3. 

Copyright: David Pichler/www.dapic.rocks

Mehr Wind stellt Teams auf Probe

Nach einer kurzen Flaute brachte eine nahende Gewitterfront gegen 18 Uhr deutlich stärkeren Wind und stellte damit die Teams am Ende von Tag 2 auf die Probe. Dies ging vor allem zu Lasten des Verfolgers und Bundesliga-Neuling Yacht Club Hard. Das Team rund um das Brüderpaar Michael und Manuel Quendler verpatzte das letzte Rennen des Tages und rutschte damit von Platz 3 auf Platz 4.  Mit ihnen gleich auf liegt mit heute der amtierende Meister vom Yacht Club Bregenz. 

Copyright: David Pichler/www.dapic.rocks

Dichtes Feld lässt alles offen

Die Plätze vier bis neun liegen aktuell bei innerhalb von fünf Punkten, also mehr als nur eng beieinander. Dem  Union Yachtclub Mondsee sowie der Celox Racing Association fehlen gerade einmal zwei Punkte auf einen Stockerlplatz. 

Wörthersee Clubs kämpfen tapfer

Ihren Heimvorteil noch nicht so richtig nützen konnten die zwei lokalen Vereine, der Union Yacht Club Wörthersee und der Yachtclub Velden. Der UYCWö mit Steuermann Martin Dittrich verliert gegenüber gestern einen Platz und rutscht auf Platz 11. Yachtclub Velden-Steuermann Wolfgang Schmalz bestätigte mit seinem Team das gestrige Ergebnis und hält nachwievor auf Platz 15. 

Aktuelle Tabelle Tag2 / Velden am Wörthersee

PlatzClubClubnameF1F2F3F4F5F6F7Gesamt
1BYCBurgenländischer Yacht Club121313213
2SCMSegelclub Mattsee313112314
3SCTWVSCTWV Achensee22DNF112116
4YCHYachtclub Hard141231517
5YCBYacht Club Bregenz312424117
6UYCMoUnion Yachtlcub Mondsee431141418
7CRACelox Racing Association414321520
8UYCAsUnion Yachtclub Attersee252243321
9UYCWoUnion Yachtlcub Wolfgangsee522435122
10YCBbYachtclub Breitenbrunn134336424
11YCWoeYacht Club Wörthersee243455225
12UCYMaUnion Yachtclub Mattsee363563228
13NCANautic Club Austria534244628
14BSCBregenzer Segel Club465622631
15YCVYachtclub Velden645554433
16UYCNsUnion Yachtclub Neusiedlersee65656OCS338
17UYCNfUnion Yachtclub Neufeldersee655656639
18UYCTUnion Yachtclub Traunsee56666OCS541