Segelclub Mattsee gewinnt CL-Quali

Segelclub Mattsee - Copyright: David Pichler/www.dapic.rocks

24 Segelmannschaften aus 12 Nationen haben in 24 Rennen vor der fabelhaften alpinen Kulisse Frosttemperaturen und schwachen Windverhältnissen getrotzt. Am dritten und letzten Tag der SAILING Champions League Quali in St. Moritz, von 1. bis 3. September 2017, verteidigte der Segelclub Mattsee seine Führung und beendete die Quali als Sieger.

SCTWV Achensee und YCB ziehen ebenfalls ins Finale ein

Der zweite Platz ging an Hellerup Sejlklub aus Dänemark, gefolgt vom Seglerhaus am Wannsee aus Deutschland. Bei sämtlichen Windverhältnissen war das Team des Segelclub Mattsee über das gesamte Wochenende immer auf einem der vorderen Ränge auf dem St. Moritzer See zu finden. Insbesondere das relativ geringe Gewicht der vierköpfigen Besatzung bestehend aus Stefan Scharnagl, Anna Scharnagl, Lisa Leimgruber und Hanna Ziegler, hat sich unter den vorherschenden Windverhältnissen gelohnt.

"Wir sind überglücklich, unsere Führung von gestern verteidigt zu haben. Wir haben diesen Sieg nicht erwartet und sind natürlich sehr glücklich darüber", sagt Steuermann Stefan Scharnagl, der die begehrte Trophäe in die Lüfte stemmen durfte. Mit dem Gesamtsieg in der zweiten Quali der SAILING Champions League in St. Moritz zeigte Red Bull Youth-America's Cup-Steuermann Stefan Scharnagl und sein Team sein Potenzial. Beim Finale in Porto Cervo von 22.-24. September will das Team seine gute Form bestätigen. 

Mit durchwegs Top 5-Ergebnissen in den acht Wettfahrten segelte der SCTWV Achensee auf Rang fünf und sicherte sich damit ebenfalls die Teilnahme am Finale in Porto Cervo. Und auch Österreichs Meister vom Yacht Club Bregenz überstand die Quali mit Rang elf erfolgreich.

Zusammenfassung Act 2 St. Moritz 2017