Hard am Weg zum Titel

Der UYCMa im roten Boot kreuzt mit Nachrang unmittelbar hinter dem UYCWg (ganz rechts im Bild).

Der Mattsee präsentierte sich heute von seiner besten Seite, nach zwei Tagen zum letzten Liga-Event des Jahres sind sieben Runden absolviert. Der noch regierende Meister vom Wolfgangsee geht als Führender in den letzten Ligatag. Auf Rang vier liegt der Yachtclub Hard, hält damit seine direkten Konkurrenten um den Meistertitel 2019 auf Distanz und geht als Favorit für den Gesamtsieg in den morgigen Sonntag.  

Auch heute gab es wieder viel Sonne, dazu aber auch stabilen Ostwind, der über den gesamten Tag hinweg fünf Runden zuließ. Vor dem abschließenden Sonntag sind somit bereits sieben Runden absolviert. „Es war ein sehr langer Segeltag, ganz intensiv. Wir hatten auch den einen oder anderen Ausrutscher zu verzeichnen, insgesamt sind wir aber voll auf Kurs“, resümiert Hannah Thaler vom Yachtclub Hard. Die Vorarlberger gingen als Gesamtführende in den Event am Mattsee, mit dem derzeitigen vierten Zwischenrang liegen sie auch nach zwei Tagen hier im Salzkammergut auf Gold-Kurs. Vor allem, da die direkten Konkurrenten vom Burgenländischen Yachtclub (BYC) und dem Segelclub TWV Achensee (SCTWV). Die beiden ersten Verfolger griffen noch tiefer in den Punktetopf. „Entschieden ist noch gar nichts, aber natürlich schaut es jetzt ganz gut aus für uns“, bleibt Thaler vorsichtig.

 

UYCWg mit starkem Finish

Die Entscheidung über den Sieg am Wochenende wird wohl über den Union Yacht Club Wolfgangsee führen. Die Salzburger als noch amtierende Meister liegen punktegleich mit dem Union Yachtclub Wörthersee an der Spitze der Tabelle. Auf Platz drei, nur zwei Punkte dahinter, mischt mit dem Union Yachtclub Mattsee auch noch eines der Heimteams mit. „Bis dato haben wir eine super Serie hingelegt. Drei Wettfahrtsiege zu Beginn und auch sonst alles fein hinbekommen. Mit unserem Finish in der Saison ist das Ziel – ein internationaler Startplatz – noch drinnen“, so Tina Moser vom Team der Wolfgangseer. Auch am Ende der Tabelle zeichnet sich in punkto Relegation eine Vorentscheidung ab. Mit dem Yachtclub Bregenz wird ein zweifacher Meister seinen Liga-Fixplatz verlieren, weiters befinden sich noch der Union Yachtclub Traunsee, der Segelclub Schwarzindien Mondsee und der Seehamer Segelclub auf Relegationsplätzen. Der Rückstand auf die auf Platz 14 des Gesamtklassements liegenden Breitenbrunner beträgt zumindest sieben Punkte.

Die Windvorhersage für morgen ist mäßig, das letzte Startsignal zur heurigen Ligasaison kann bis allerspätestens Sonntag um 16 Uhr erfolgen.  

Fotocredit: fairplayfoto / Markus Kreiner