Champions League Finale in Porto Cervo

Champions League Finale, das Highlight im internationalen Liga-Segeln. (Foto: Sailing Energy)

Die Österreichische Liga-Saison 2021 ist bereits zu Ende, in vielen nationalen Segel- Ligen ist dies in den kommenden Tagen soweit. Der Höhepunkt auf europäischer Ebene steht unmittelbar bevor. Das Finale der SAILING Champions League geht von bis Sonntag in Porto Cervo auf Sardinien über die Bühne. Die besten 29 Segelclubs aus 15 Ländern kämpfen beim ausrichtenden Yacht Club Costa Smeralda um den Titel „Best Yacht Club of the Year“. Die rot-weiß-rote Fahne wird vom Meister der Saison 2020, dem Segelclub Mattsee, hochgehalten. 

Für viele Clubs aus den nationalen Segel-Ligen ist das Finale der SAILING Champions League (SCL) der Saisonhöhepunkt. Sich mit den besten Clubs aus Europa an vier Tagen vor der Costa Smeralda zu messen, steht für die Segler:innen ganz oben auf der persönlichen Wunschliste.

Zum SCL-Finale kommen die besten 30 Clubs aus 15 europäischen Ländern: Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Spanien, Schweden, der Schweiz und erstmalig der Türkei. 13 Clubs sind als nationaler Meister ihrer Segel-Liga aus dem Vorjahr direkt für das Finale in Porto Cervo qualifiziert, 12 Clubs haben sich ihren Startplatz bei der Qualifikationsregatta im Juli in Kiel gesichert. Die übrigen Plätze wurden per Wildcard vergeben.

Bis zu 76 Rennen sind von Donnerstag bis Sonntag beim Yacht Club Costa Smeralda geplant. Nach der Qualifikationsserie, die Donnerstag um 13.30 Uhr startet und Sonntagmittag endet, ziehen die besten vier Clubs in das sogenannte „Final Four“ ein. In bis zu vier Finalrennen entscheidet sich, welcher Club als Sieger der SAILING Champions League 2021 hervorgeht und dessen Name als achter Sieger in die silberne Meisterschale eingraviert wird.

Wie gewohnt überträgt SailTracks die Rennen am Samstag und Sonntag von 12.00 bis 16.00 Uhr (MESZ) im englischsprachigen Live-Stream bei YouTube. Aus dem Studio moderieren die britischen Segelexperten Andy Rice und Mark Rhodes, auf dem Wasser begleitet Nynne Ammundsen von der dänischen Segel-Liga das Geschehen.

Die Sendezeiten für den englischsprachigen Live-Stream:
Samstag, 9. Oktober: 12.00 bis 16.00 Uhr
Sonntag, 10. Oktober: 12.00 bis 16.00 Uhr (Finalrennen von ca. 15.00 bis 16.00 Uhr)

Verfolgen Sie den Live-Stream bei YouTube.