Auftakt von 10. bis 12. Juli am Traunsee

Der Countdown läuft! In einer Woche startet die Österreichische Segel-Bundesliga sponsored by SAP in erste Runde. Der Auftakt findet vom 10. bis 12. Juli am Traunsee im Revier des Gastgeberclubs Union Yacht Club Traunsee statt. 15 österreichische Clubs schicken ihre Teams ins Rennen um den ersten Meisterpokal. 

Österreich-Premiere im Segelsport

Die letzten Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Boote werden auf Hochglanz poliert, Teamkonstellationen diskutiert und ein letzter Feinschliff an der Taktik vorgenommen. Die Nerven sind angespannt. Schließlich wird österreichische Segelsportgeschichte geschrieben.
Die Rede ist von der Österreichischen Segel-Bundesliga sponsored by SAP, die am 10. Juli am Traunsee in die erste Runde startet. Der Startschuss fällt am Freitag, um zehn Uhr. Drei Tage lang wird direkt vor der Esplanade bei Gmunden und in unmittelbarer Nähe zu den Zuschauern um die ersten Bundesligapunkte gekämpft.

„Eine Generalprobe haben wir nicht. Aber wir bringen jeder Menge Erfahrung in der Organisation von Segelevents mit, dazu 15 hochmotivierte Teams und die wunderschöne Kulisse des oberösterreichischen Traunsees. Wenn jetzt noch das Wetter mitspielt, steht einer erfolgreichen Premiere nichts mehr im Weg“, bringt es Wolfgang Schreder, Referent für Breitensport im OeSV, auf den Punkt.

Damit hält im Segelsport Einzug, was in vielen anderen prominenten Sportarten längst nicht mehr wegzudenken ist – ein Bundesligawettbewerb für heimische Segelclubs. Vorbild ist Deutschland, wo das Format gerade erfolgreich in der dritten Saison läuft.
Getragen wird die Österreichische Segel-Bundesliga sponsored by SAP vom Vereinsgedanken. Die teilnehmenden Clubs schicken eigens formierte Mannschaften in den Bewerb, um sich zum „Österreichischen Meister“ zu küren. Dem Sieger und dem Zweitplatzierten winken zudem Startplätze für die im Herbst 2015 startende Sailing Champions League. 

Das neue Wettkampformat orientiert sich am Massensport und vereint mit enormen Zukunftspotential die gesamte Seglerfamilie, ob Olympia- Teilnehmer, Amateure oder Breitensportler, von Jung bis Alt, ob weiblich oder männlich. Dazu kommt, dass das Konzept der Bundesliga die Sportart auch einem breiterem Publikum öffnet und der öffentlichen Wahrnehmung Vorschub leistet.

In ihrer ersten Saison wird die österreichische Segel-Bundesliga sponsored by SAP auf zwei Events aufbauen. Gesegelt wird in zwei unterschiedlichen Revieren. 

Den Auftakt macht der Traunsee, wo vom 10. bis 12. Juli im Revier des Gastgebervereins Union Yacht Club Traunsee gesegelt wird. Für den zweiten Termin lädt die Segel-Bundesliga sponsored by SAP vom 21.- 23. August 2015 an den Neusiedlersee. Insgesamt haben sich 15 österreichische Segelclubs für die erste Bundesligasaison gemeldet. 

Neueste Technik für Sportler und Fans

Erstmals wird bei der Österreichischen Segel-Bundesliga sponsored by SAP auch ein hochmodernes Analysetool eingesetzt. Mit SAP Sailing Analytics werden alle wichtigen Daten über Geschwindigkeiten, Distanzen und Wind während eines Rennens direkt von den Segelbooten aufgezeichnet. Für die Premierensaison der Österreichischen Segel-Bundesliga sponsored by SAP können die teilnehmenden Clubs während der Regatten auf dieses zurückgreifen. Durch Aufzeichnung der Wettfahrten werden schnelle und fundierte Simulationen und Prognosen in Echtzeit für die Optimierung von Wettkampftaktiken möglich.

Auch für die Zuschauer und Segelsportbegeisterte bedeutet der Einsatz des neuen Tools einen echten Mehrwert. Dank der Visualisierungen in Echtzeit sorgt es für völlig neue Einblicke und macht den Profisegelsport auch an Land hautnah zum Erlebnis.

Zur Verfügung gestellt wird das Tool vom Premium - Liga - Sponsor SAP, weltweit führendes Technologieunternehmen und seit Jahren im Segelsport engagiert. Ziel ist es, die Sportart sichtbarer, verständlicher, spannender und leistungsfähiger zu machen. Auf www.sapsailing.com kann jeder Segelinteressierte die Rennen mitverfolgen.

Als zweiter namhafter Sponsor ist der deutsche Bekleidungshersteller Marinepool als „offizieller Bekleidungspartner“ ebenfalls von Anfang an mit an Bord.