top of page

Der UYCAs lädt ein

Von Freitag bis Sonntag findet der zweite Stopp der österreichischen Segelbundesliga am Attersee statt. Nach einem packenden Auftakt in Velden am Wörthersee sind die Erwartungen hoch, nach dem starken Auftakt in Kärnten wollen die Gastgeber erneut aufs Stockerl.


Die große Frage lautet: Kann der Segelclub Mattsee seine Gesamtführung verteidigen? Nach einem beeindruckenden Start in die Saison und dem Sieg in Velden wird das Team sicherlich alles daran setzen, seine Spitzenposition zu behaupten. Zu alter Stärke zurück finden wollen unbedingt die Ruster Titelverteidiger. Nach einer durchwachsenen Leistung in Velden will das Team beim Stopp am Attersee wieder in Schlagdistanz zur Spitzenposition kommen. Dabei müssen sie auch interne Umstellungen im Team mit einplanen. Für eine erneute Überraschung könnte der Bregenzer Segelclub mit Skipper Klaus Diem sorgen. Bereits beim ersten Stopp zeigte das Team eine starke Leistung und segelte auf das Podest, der dritte Platz im Zwischenklassement bestätigt ihre lange Erfahrung mit den J/70 Booten und ihre seglerische Klasse.


Der Union Yachtclub Attersee, der gleichzeitig auch Gastgeber des zweiten Stopps ist, will nach dem fünften Rang in der letzten Saison im Heimatrevier heuer höher hinaus. Der Auftakt in Velden gelang beinahe makellos, die Atterseer landeten am zweiten Rang. "Das Feld ist extrem stark. Unser Ziel ist es, unter die Top 3 zu kommen. Wir müssen einfach von Tour-Stopp zu Tour-Stopp schauen. Der BYC hat sich in Velden einen Ausrutscher erlaubt, aber hier muss man auf jeden Fall mit ihnen rechnen. Der SCM wird sicher alles geben, um die Spitzenposition zu halten. Besonders tricky ist die erfahrene Crew des Bregenzer Segelclubs um Klaus Diem. Jedenfalls freuen wir uns schon sehr auf das Event. Mit dem Ferienbeginn hoffen wir auf viele Zuschauer und guten Wind“, so Martin Lux vom UYCAs.


Die österreichische Segelbundesliga verspricht auch beim zweiten Stopp am Attersee jede Menge Spannung und Action. Für alle, die es nicht an den Attersee schaffen, gibt es alle Rennen im Live-Tracking auf www.sapsailing.com Am Samstag und Sonntag können Segelfans um 11:00 Uhr und 16:00 Uhr auf www.mehrwasser.net/live die Rennen in der moderierten Live-Übertragung verfolgen.

152 Ansichten

Comments


bottom of page