top of page

Start in Jubiläumssaison

Die Segelbundesliga geht in die zehnte Saison und wartet mit einigen Neuerungen auf. Eines ist jedoch seit neun Jahren unverändert: der Saisonauftakt in Velden am Wörthersee. 


„Der Wörthersee und Velden haben sich als Ligastandort bewährt und fix etabliert. Besonders freuen wir uns, heuer im Jubiläumsjahr die zweite Liga am Boden gebracht zu haben. Wir haben die Anzahl der Teams damit aus dem Stand fast verdoppelt. Und, was mich besonders freut, dass wir nach dem Auftaktwochenende der ersten Liga nächste Woche am gleichen Standort mit der zweiten fortsetzen“, freut sich  Ligavorstand und YC Velden Präsident Günther Perchinig. Sportlich bleibt alles beim alten: Gesegelt werden kurze Rennen in unmittelbarer Ufernähe der Marina Schmalzl, ausgetragen werden alle Liga-Events auf sechs baugleichen J/70-Kielbooten. Als Favoriten hier am Wörthersee gelten neben dem Titelverteidiger vom Mattsee die Rekordmeister aus Rust und natürlich die beiden Kärntner Teams aus Velden und vom UYC Wörthersee. 


Neuigkeiten

Im zehnten Jahr des Bestehens konnte unterhalb der ersten auch eine zweite Liga angesiedelt werden. Aus organisatorischen Gründen wird diese zeitlich und örtlich im unmittelbaren Umfeld der ersten Liga ausgetragen. In beiden Bewerben gibt es je ein reines Damenteam im offenen Ligabewerb. In der zweiten Liga nimmt erstmals auch ein Inklusionsteam - ebenfalls aus Velden - Teil. Die Ligasaison geht über vier bzw. drei Bewerbe verteilt auf Seen in ganz Österreich. Gesegelt wird immer von Freitag bis Sonntag. Ebenfalls Ligatradition ist die Verfolgbarkeit auch für all jene Fans, die nicht zum Austragungsort kommen können:


Livetracking & Livescoring: 


Liveberichte jeweils ab:

Fr, 20h

Sa, 10h / 16h / 20h

So, 10h / 16h


149 Ansichten

Comments


bottom of page