top of page

UYCWg qualifiziert sich für Champions League Finale

Michael Luschan und seine Crew vom Union Yachtclub Wolfgangsee qualifizierten sich als letztes Team aus Österreich für das Sailing Champions League Finale in Travemünde vom 22. bis 25 Juli.


Dritter Qualifier in Sopot, Polen

Die SAILING Champions League erlebte eine aufregende und erfolgreiche Veranstaltung in Sopot, Polen, die den dritten und letzten Qualifikationswettbewerb für dieses Jahr markierte. Mit dem Finale in Travemünde, Deutschland, in Aussicht empfingen die 24 teilnehmenden Teams aus 11 Nationen einen herzlichen Empfang von der polnischen Liga.

Trotz der wechselnden Windbedingungen herrschte unter den Seglern eine ausgelassene Atmosphäre. Von Anfang an dominierten die polnischen Teams das Feld, dicht gefolgt vom deutschen Vizemeister 2022 Segel- und Motorboot Club Überlingen und dem schwedischen Team Sotefjorden Segelsällskap.

Die ersten beiden Tage überraschten mit idealen Segelbedingungen, obwohl das Wetter eigentlich schlecht vorhergesagt worden war. Die Segelbedingungen waren erstklassig und erfreuten die Teams, die beeindruckende Leistungen zeigten. Der dritte Tag war geprägt von Startverschiebungen und Warten.


Top 11 in Travemünde

Am Ende qualifizierten sich die besten 11 Teams aus dem Qualifikationslauf für das Finale in Travemünde. Zu den qualifizierten Teams gehören YKP Gdynia, Segel- und Motorboot Club Überlingen, Yacht Club Gdansk, KW Garland Gliwice, KAS Racing, Sotefjorden Segelsällskap, KNZ&RV DELFT CHALLENGE, Royal Danish Yacht Club, Verein Seglerhaus am Wannsee, Union Yacht-Club Wolfgangsee und Sejlklubben Neptun Vejle aus Polen, Deutschland, Dänemark, Schweden, den Niederlanden und Österreich.


Der Union Yachtclub Wolfgangsee mit Skipper Michael Luschan erreichte in Sopot Rang 10 und qualifiert sich für das große Finale in Travemünde, Deutschland vom 22. bis 25 Juli 2023.


"Wie erwartet war es ein schwerer Qualifier, da 24 Teams am Start waren und sich nur 11 fürs Finale qualifizieren konnten. Erschwerend kommt dazu, dass dieses Event auf den polnischen Ligabooten rs21 gesegelt wurde. Auch sichtbar an der souveränen Leistung der polnischen Teams.
4 Tage mit guten Windbedingungen. Unsere Mannschaft, bestehend aus 2 Damen (Anna und Katharina Luschan) und 2 Männer (Lukas Eigenstuhler und ich), bei Starkwind nicht ganz das Idealgewicht. Spannende Races bis zum Schluss, enge Wettfahrten. Waren die gesamte Zeit knapp um den 11. Platz (Limit für die final-qualifikation) und waren zwischenzeitlich mal draußen mal drinnen, haben dann in den entscheidenden Rennen die Nerven bewahren können und uns so den 10. Gesamtplatz geholt.
Es sind alle 18 Flights, die geplant waren, gesegelt worden. Wir sind zufrieden mit unserer Leistung und freuen uns auf ein spannendes Finale in Travemünde Ende Juli."

Michael Luschan, UYCWg

Grande Finale

Mit ihnen werden sich der Burgendländische Yachtclub (BYC), der Union Yachtclib Attersee (UYCAs) und der Yachtclub Podersdorf (YCPo) gegen die Top-Teams aus Europa messen.


Das Finale wird erneut in Travemünde stattfinden, das mit seiner Mischung aus rauer Ostsee und Strandatmosphäre begeistert. Das anspruchsvolle Segelrevier birgt großes Potenzial und wird Teil der Travemünder Woche sein, einem maritimen Volksfest für alle Wassersportbegeisterte.


Photocredit: Adam Burdyło

138 Ansichten
bottom of page