top of page

BYC setzt Siegesserie fort

Der Burgenländische Yachtclub (BYC) konnte nach dem Auftaktsieg in Velden am Wörthersee auch den zweiten Stopp der Jubiläumstour der Österreichischen Segelbundesliga am Attersee für sich entscheiden.





Gastgeber des zweiten Stopps ist traditionell der Union Yachtclub Attersee. Vor dem Beginn der Schulferien im Osten Österreichs kämpften erneut die 18 besten heimischen Segelteams um Punkte. Mit dem ersten Platz in der Tabelle ging der Burgenländische Yachtclub als Rekordmeister in den zweiten Event. Letztes Jahr mussten sich die Ruster dort noch mit dem 7. Platz begnügen. Für den Stopp am Attersee war Wiedergutmachung angesagt. Nach 13 Runden und 39 Rennen erkämpfte sich der Rekordmeister dank eines starken Schlusstages mit vier Wettfahrtsiegen in Folge schlussendlich den Gesamtsieg - die Führung im Zwischenklassement bauten sie damit ebenfalls aus.


Die Angriffswelle der Titelverteidiger vom Mattsee ist bislang noch nicht ins Rollen gekommen. Der Segelclub Mattsee kam wie in Velden auch am Attersee über den fünften Platz nicht hinaus. Team-Managerin Lisa-Maria Bonomo gibt sich noch gelassen aber auch selbstkritisch: „Wir haben gewusst es wird nicht einfach für diese Saison. Die Titelverteidigung gelingt uns bis jetzt noch eher sehr mäßig. Nach Velden hat es noch sehr gut ausgeschaut. Aber möglich ist alles. Wir bleiben positiv." Während auf die führenden Burgenländer im Zwischenklassement bereits 12 Punkte fehlen, liegen die Stockerlplätze nur wenige Punkte entfernt.


Auf ihrem Heimrevier konnte der Union Yachtclub Attersee mit nur einem Punkt Rückstand den zweiten Platz holen. Eine starke Vorstellung zeigte das Team vom Union Yachtclub Wolfgangsee. Für die heurige Saison setzt man verstärkt auf die Jugend. Den Vertrauensbonus rechtfertigte das Team um Steuermann Benjamin Kogard mit einer Top-Performance und sicherten sich Platz 3 am Attersee und in der Gesamtwertung.


Spannung am Achensee


Am 2. August macht der Liga-Tross halt am Achensee. Hier am Dach der Bundesliga haben die westlichsten Vertreter, der SCTWV Achensee und der Bregenzer Segelclub, wieder die Chance Punkte gut zu machen. Belegen sie doch derzeit Platz 2 (BSC) und 4 (SCTWV).


Alle Livestreams und Livetrackings vom Event am Attersee zum Nachschauen gibts auf: www.alleswind.at, www.mehrwasser.net/live bzw. www.sapsailing.at.

36 Ansichten

Comments


bottom of page