top of page

AlpenAdriaLiga geht in Runde 2

In der Tiroler Bergkulisse am Achensee findet vom 9. bis 11. August 2024 erneut der AlpenAdria Liga-Cup statt. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Sommer haben sich die Veranstalter, die Swiss Sailing League und die Österreichische Segel-Bundesliga, entschieden, dieses grenzüberschreitende Format fortzuführen.



"Der AlpenAdriaLiga-Cup am Achensee ist nicht nur eine Plattform für Top-Segler, sondern ein Sprungbrett für jene, die an die Spitze wollen. Hier messen sich internationale Talente und Newcomer in einer Zeit, in der der Sommer seine ruhige Seite zeigt. Der Achensee, eine Top-Destination, begrüßt mit offenen Armen Teams aus allen Ecken Europas, von Kroatien, Ungarn bis nach Finnland. Das Event fördert den Austausch zwischen Schweizern und Österreichern und bietet nationalen Umpires eine Bühne, um sich international zu bewähren,“ sagt Organisator und Chef der Schweizer Liga Markus Blaesi.


Das Format der AlpenAdriaLiga ist das klassische Ligaformat im Umpired Fleet Racing, eine Disziplin, die auf nationaler Ebene bereits etabliert ist. Die Teilnehmer treten in J/70 Booten an, die von den Ligen bereitgestellt werden. Diese Bootsklasse ist auch aus der Sailing Champions League bekannt ud aktuell die verbreitetste Liga-Klasse in Europa.


Der Achensee als perfekte Kulisse

Der Achensee, mit seiner Bergkulisse, hat sich als Top-Location für Segelwettbewerbe bewährt. Im Sommer bietet der See ideale Bedingungen für Regatten. Teams aus ganz Europa sind eingeladen. „Als STWV Achensee sind wir stolz, diese internationale Regatta auf J70 Liga-Booten wieder zu veranstalten. Viele Boote - viele Flights,  optimale Regattapraxis für Jung und Alt, für den Ligaprofi genauso wie für den ambitionierten Breitensportsegler“, blickt Carolina Flatscher vom veranstaltenden Club und ehemalige OeSV-Nationalteam-Seglerin freudig auf das Event.


Chance für Schiedsrichter und Segelbegeisterte

Nicht nur für Segler, sondern auch für Schiedsrichter bietet der Adria Alpen Liga Cup eine hervorragende Gelegenheit, internationale Erfahrungen zu sammeln. Die Teilnahme an einem solchen Event ist nicht nur eine Bereicherung für die persönliche Laufbahn, sondern trägt auch zur Entwicklung und Professionalisierung des Segelsports bei. Der Cup fördert den Austausch zwischen den Nationen und stärkt die Gemeinschaft der Segelbegeisterten in Europa.


111 Ansichten

Comments


bottom of page