top of page

BSC nicht zu stoppen

Bei äußerst anspruchsvollen Wind- und fast herbstlichen Wetterbedingungen holt der Bregenzer Segelclub (BSC) in seiner Comeback-Saison den Sieg beim dritten Tourstopp der heurigen Segelbundesliga am Achensee. Der Segelclub Mattsee (SCM) unterstreicht mit Platz zwei seine heurige Form und steht vor seinem zweiten Titelgewinn. Die Entscheidung fällt von 08. -10 September am Wolfgangsee.


„Es ist unglaublich, in der ersten Saison zurück in der Liga gelingt uns gleich ein Toursieg. Es war das ganze Wochenende über super schwierig, wir haben versucht uns aus strittigen Situationen herauszuhalten und konstant unsere Leistung abzurufen. Mit dem Erfolg ist noch einmal ein richtiger Ruck durch das Team gegangen, wir sind „on fire“ für das Finale“, strahlt Teamleader und Steuermann Klaus Diem vom BSC. Die Bregenzer haben letztes Jahr den Wiedereinstieg in die Liga mit einem fulminanten Sieg bei der Relegation zelebriert, die J/70-erfahrene Crew hat gezeigt, dass mit ihnen auch in punkto Gesamtklassement zu rechnen sein wird. Vor dem letzten Ligaevent konnten sie sich bis auf Platz vier vorkämpfen, ein Stockerplatz ist noch in Griffweite.


SCM weiter souverän

Das Salzburger Team des Segelclub Mattsee kann auch am Achensee reüssieren. Diesmal wieder mit Leopold Fricke am Steuer beendet der SCM das Wochenende am zweiten Platz. Im Gesamtklassement ist ihnen mit knapp 20 Punkten Vorsprung der zweite Titelgewinn nach 2020 wohl nur mehr theoretisch zu nehmen. „Natürlich sieht es jetzt sehr gut aus, aber abgerechnet wird nach dem vierten Event am Wolfgangsee. Wir bleiben voll fokussiert“, meint Bernhard Ziegler vor der Heimfahrt aus Tirol. Das Stockerl am Achensee komplettiert der Nautic Club Austria (NCA). Wie schon in den letzten Jahren sind die Steirer in Tirol besonders stark. „Wir haben keine echte Erklärung dafür, irgendwie läuft es da für uns immer besonders gut“, so Philipp Knoch sichtlich zufrieden.


Im Gesamtklassement wird es vor allem um Silber und Bronze noch besonders spannend. Die zweitplatzierten vom UYC Attersee haben gerade einmal zehn Punkte Vorsprung auf Rang acht, aktuell liegt das Team des SCTWV vom Achensee noch auf Podestkurs. Die Entscheidung fällt Mitte September am Wolfgangsee, von 08. - 10.09. lädt der UYC Wolfgangsee zum Finale.


Alle Ergebnisse im Detail finden sich auf: https://www.segelbundesliga.at/liveergebnisse


Ergebnis 3. Ligaevent 2023 am Achensee

1. Bregenzer Segelclub (17)

2. Segelclub Mattsee (23)

3. Nautic Club Austria (23)

4. Burgenländischer YC (23)

5. YC Podersdorf (24)


Zwischenklassement nach 3 von 4 Ligaevents

1. Segelclub Mattsee (82,5)

2. UYC Attersee (101)

3. SCTWV Achensee (105)

4. Bregenzer Segelclub (109)

5. Burgenländischer YC (109)

264 Ansichten

Comments


bottom of page