top of page

WSCL-Finale: SCM Damen holen Platz 5




Das Women's Sailing Champions League Finale fand von 31. Mai bis 2. Juni 2024 in Berlin statt. 25 Frauenteams aus 13 Nationen nahmen teil, darunter Teams aus Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Polen, der Schweiz, Schweden, dem Vereinigten Königreich, Australien, Österreich, Spanien, den Niederlanden und Norwegen. Die heimischen Vertreterinnen waren der Segelclub Mattsee (Rang 5) und der Union-Yacht-Club Attersee (Rang 24).


Der Wannsee zeigte sich abwechslungsreich, drehender Wind von 5 bis 18 Knoten, dazu Regen und Gewitter. Während der Freitag am Freitag wegen Flaute keine Rennen stattfanden, wurden am Samstag und Sonntag 13 Flights, also insgesamt 39 kurze Wettfahrten im Ligaformat durchgeführt.


Keines der Teams konnte sich von Anfang an absetzen, die Rennen waren zu jeder Zeit extrem knapp, gekämpft wurde um jeden Zentimeter. Letztendlich lief das Rennen um die Champions League Krone auf ein nordisches Duell zwischen de,m Royal Swedish Yacht Club und dem dänischen Team Aarhus Sejlklub hinaus. Entschieden wurde dieses im abschließenden Final Four. Neben den beiden nordischen Clubs segelten noch der Münchner Yacht-Club und der Norddeutsche Regatta Verein um die Podestplätze. Schlussendlich setzte sich der Aarhus Sejlklub durch und gewann den Titel der Women's Sailing Champions League 2024.


Nur knapp das Final Four verpasste der Segelclub Mattsee. Die Salzburgerinnen lagen den gesamten Bewerb über rund um die Top-Ten, beendeten dank eines starken Finishes letztendlich den ausgezeichneten fünften Rang.


"Vor dem letzten Rennen lagen wir sogar auf Rang 4, punktegleich mit dem NRV. Das letzte Rennen war entscheidend, ob wir in die "Final 4" kommen. Das Duell hat der NRV für sich entschieden und belegte nach den finalen Rennen gesamt Rang 2, das Podest war also in Reichweite, wir sind aber mit Rang 5 mehr als zufrieden", resümiert Angelika Stenico, die Bugfrau vom SCM „Unser Ziel waren die Top 10 und mit Platz 5 sind wir super happy. Ein tolles Ergebnis für den Segelclub Mattsee“, ergänzt Teammanagerin Lisa-Maria Bonomo,


Auch für Johanna Schmidt, Steuerfrau des SCM war der Auftitt in Berlin gelungen:  „Es hat sehr viel Spaß gemacht gegen die vielen internationalen Damenteams zu segeln. Wir haben viel gelernt und sind im Speziellen am dritten Tag sehr stark gesegelt“.


Der Segelclub Mattsee aus Österreich erreichte Rang 5 (Team: Johanna Schmidt, Evi Buttinger, Katharina Luschan, Lisa-Maria Bonomo, Angelika Stenico), während der Union-Yacht-Club Attersee Rang 24 belegte (Team: Lea Rabeder, Julia Stelzl, Laura Noak, Laura Födermayr, Carla Födermayr).





119 Ansichten

Comentários


bottom of page