YCH & YCP holen Auftaktsieg

Das Auftaktwochenende in die neue Segelbundesliga war von Vorfreude und Warten geprägt. Das allererste Rennen mit der neuen J70-Flotte konnte am Samstag am frühen Nachmittag gesegelt werden. Der Union Yachtclub Wörthersee gewann das allererste Rennen mit den international verbreiteten Liga-Booten. Der Gesamtsieg ging ex aequo an die Teams aus Podersdorf und Hard.


Die Wetterlage an dem Wochenende zwang die Teams der Segelbundesliga beim Saisonauftakt die meiste Zeit zum Warten an Land. Von Freitag an konnten bis Sonntagnachmittag insgesamt nur zwei Runden, also sechs Rennen, ausgetragen werden. Entsprechend knapp ging es im Gesamtklassement auch zu. Den ersten Platz teilten sich punktgleich der Yachtclub Hard und der Yachtclub Podersdorf. Die Harder setzten damit nach ihrem Meistertitel im Jahr 2019 und einer durchwachsenen Saison 2021 wieder ein starkes sportliches Lebenszeichen. Für den Yachtclub Podersdorf war es der erste Sieg überhaupt in der Ligageschichte. „Punktemäßig heißt das natürlich noch gar nichts, aber für die Motivation war das Wochenende jetzt ein super push. Dazu haben wir gesehen, dass wir bei schwierigen Leichtwindbedingungen das neue Boot schon ganz gut im Griff haben“, freuen sich Angelika und Xandi Kohlendorfer über den Sieg am Wörthersee.

Die Titelverteidiger vom Burgenländischen Yachtclub (BYC) beendeten den Event auf dem dritten Rang, auch die Ruster waren mit den siegreichen Teams punktgleich. Einen Punkt dahinter findet sich mit dem Union Yachtclub Wörthersee das beste Kärntner Team. Den Wörtherseern gelang auch der erste Wettfahrtsieg mit der neuen Ligaflotte. "Ein historischer Sieg! Mein Dank geht an alle, die es ermöglicht haben, dass wir mit den J70 die Liga bestreiten können. Es war zwar eine Premiere bei Leichtwind, aber es hat schon riesig Spass gemacht. Und für uns war es natürlich ein perfekter Start in die Saison", erklärt UYC Wö Skipper und Steuermann Martin Dittrich. Mit dem Yachtclub Austria und dem SV Weyregg gibt es auch zwei Neueinsteiger. Dem Team von Weyregg am Attersee unter Skipper Christian Kargl gelang mit dem zwölften Platz ein Achtungserfolg: "Die Boote sind sensationell, wir als Neueinsteiger in die Liga müssen uns noch einerseits mit dem Bootshandling vertraut machen und uns an die kurzen Kurse gewöhnen. Sonst bin ich ja normalerweise über den Atlantik unterwegs", meint ein gut gelaunter Christian Kargl.

Der Yachtclub Velden als Veranstalter kann mit seinem sechsten Platz auch eine zufriedene Bilanz ziehen. Die Bundesliga wird am ersten Juli-Wochenende im Union Yachtclub Attersee fortgesetzt. Dort wurde zuletzt 2020 um Bundesligapunkte gesegelt.



257 Ansichten

Österreichische Segel-Bundesliga

Seegelände 10 
7100 Neusiedl am See 
Österreich 

Tel:  +43 660 871 00 247 
Fax: +43 2167 40 375 
Mail: raceoffice@segelbundesliga.at


Impressum 
Datenschutz

Austragungsorte

© 2022 Österreichische Segel-Bundesliga